GLAS / PTFE-beschichtetes Architekturgewebe

Hochreißfestes, mit PTFE (Polytetrafluorethylen) beschichtetes Fiberglasgarn bietet große Vorteile für den Einsatz in der Architektur. PTFE ist schmutzabweisend, säure- und hitzebeständig. Es ideal im Außenbereich, extem witterungsbeständig und leicht zu reinigen. Es hat ein ausgezeichnetes Feuerwiderstandsverhalten A2.

Das Hauptanwendungsgebiet sind deshalb öffentliche Gebäude, Hochhäuser und Fluchtwege. Aber auch andere Bauherren entscheiden sich dafür, denn die Gewebe zeichnen sich durch lange Haltbarkeit im Freien mit 30-40 Jahren aus.

roho stellt unter der Marke rohotex Premium ein PTFE-beschichtetes Netz in großer Vielfalt her.
Als Kernmaterial wird Glasfaser verwendet, die mit PTFE beschichtet ist. PTFE ist undurchlässig für UV-Licht. Diese Eigenschaft schützt das Kernmaterial vor Alterung und vor dem Verblassen der Farben. rohotex ist standardmäßig in verschiedenen Farben verfügbar. Ab einer Menge von 2000 Quadratmeter können wir das rohotex-Gewebe in Ihrer Wunschfarbe anfertigen. Die Standardmaterialbreite beträgt 4,2 m. Es hat eine typische Lichtdurchlässigkeit von 20%.

Leistungsdiagramm PTFE-beschichtete Architekturmembranen
Feuerwiderstandstest

Dieser einfache Brandtest zeigt deutlich die unterschiedlichen Materialeigenschaften.

Unbehandeltes PVC-beschichtetes Gewebe fängt Feuer und verbrennt in Sekundenschnelle. Diese Gewebe zwar billig, dürfen aber für Textil-fassaden nicht verwendet werden.

Ein speziell behandeltes PVC-beschichtetes Gewebe fängt nicht so leicht Feuer. Seine selbstlöschenden Eigenschaften verdankt es die Einordnung in die Brandschutzklasse B1. In vielen Fällen, bei denen kein erhöhter Brandschutz gefordert ist, kommt dieses Gewebe zum Einsatz.

PTFE widersteht dauerhaft Temperaturen bis zu 260 ° C. Das Gewebe ist geeignet für Krankenhäuser, Pflegeheime und überall dort wo der hohe Brandschutz A2 gefordert ist.

© 2020 by roho GmbH, Germany. Die Textilfassaden-Experten.

cape-town-997519